Jede Digitalisierungs-Strategie verfolgt die Ziele Effizienzsteigerung, Kostenoptimierung und Rationalisierung. Der Einsatz des Transport-Dokumenten-Management-Systems (TDMS) translogica/dotiga stellt genau diese Schlüsselfaktoren für Erfolg und Wachstum sicher. Innovative Top-Features werden bei der LogiMAT 2020 in Stuttgart (10. – 12. März) präsentiert: Halle A 8 – Stand G01.

 Innovation ist die Fähigkeit, Veränderung als Chance zu sehen – nicht als Bedrohung, sagte seiner Zeit Steve Jobs. Genau in diese Richtung begleitet translogica seine Kunden, wenn es um die Umsetzung ihrer individuellen Digitalisierungs-Strategie geht. Sie hegen die Vision, alle stupiden Tätigkeiten in einer Softwarelösung zu automatisieren.

transcan & mobile Dispo

Dieser Vision trägt die TRANSLOGICA GmbH mit dem hauseigenen TDMS translogica/dotiga Rechnung. Mit transcan bringt translogica eine innovative App-Lösung für die Hallen- und Zustellscannung auf den Markt. Der Clou dabei: Der Scanvorgang kann mittels bestehender Hardware wie Smartphone und Tablett über intelligente Bild- und damit Barcodeerkennung erfolgen. Die Eingangs- und Ausgangsscannung wird übersichtlich, einfach und digital. Damit Lade- und Entladelisten endgültig der Vergangenheit angehören.

Auch die mobile Dispo in translogica verschafft Ihnen einen signifikanten Vorsprung, wenn es zum Beispiel darum geht, unvorhergesehene Ereignisse bei einem Transport zu managen. So kann es in der Praxis vorkommen, dass während der Abendstunden ein technischer Defekt die Zugmaschine stoppt. Woraufhin sich der LKW-Fahrer in seiner Verzweiflung an den Disponenten wendet, der sich bereits im wohlverdienten Feierabend befindet. Dank translogica kann dieser jedoch entspannt vom Sofa in seinem Wohnzimmer mit Handy oder Tablet agieren: den Dispoplan sowie den gesamten Auftrag einsehen und auf Knopfdruck umplanen. Wovon wiederum alle profitieren: der Kunde, der Disponent, der LKW-Fahrer und Ihr erfolgreiches Logistik-Unternehmen.

Gut, besser, translogica

Weitere Stärken von translogica sind die Adressanlage via Google, die automatische Auftragsanlage via OCR und die intelligente Unterstützung in der Disposition. Hier werden die geografisch und ökonomisch sinnvollsten Fahrzeuge zur Auswahl vorgeschlagen und durch historische Daten (Big Data) und aktuelle Angebote aus Ladungsbörsen (Timocom) angereichert. Ein automatischer, tagesaktueller Ausschreibungs-Workflow für Subunternehmer rundet den unkomplizierten Vorauswahlprozess ab. Diese effiziente Unterstützung minimiert Leerfahrten, sorgt für eine bessere Auslastung der Fahrzeuge und trägt somit auch dem ökologischen und nachhaltigen Gedanken Rechnung. Der Abliefernachweis wird unmittelbar nach Zustellung via Telematik oder WebApp an den zuständigen Disponenten übermittelt, der mit nur einem Mausklick die automatische Fakturierung inklusive zugehörigem Abliefernachweis frei gibt und gleichzeitig die revisionssichere Archivierung durchführt. Auch hier wird durch ein papierloses Büro die Nachhaltigkeit signifikant erhöht. Zusätzlich vereinfacht wird die Arbeit durch Sprachsteuerung zahlreicher Programmbereiche und computergeführter Telefonanrufe zur Akquise neuer Kontakte.

Recent Posts